Land in Sicht - Wir kennen Ihre Arbeitsfelder

Stationär

Vernetzte IT- und Kommunikationslösungen unterstützen das Personal und schaffen Zeit für das Wesentliche: die Pflege am Menschen.

 

Verlässliche Kommunikation, Planung und Dokumentation sind entscheidend für die Prozesse in Einrichtungen.

 

Wir bieten Ihnen Lösungen zu den Themen

 

  • Klientenmanagement
  • Elektronische Pflegedokumentation
  • Dienstplanung
  • PC- und Serversysteme
  • Telefonanlagen und Endgeräte
  • Klassische Telefonanschlüsse mit Option zum Umstieg auf All-IP
  • Bewohner- Telefonie und Internet
  • Intelligente Lichtrufanlagen
  • Integrierte Hinläuferschutzlösungen

 

Wir betreuen Sie von der Planung über die Realisierung, die Kombination und den Betrieb der Systeme mit eigenen Fachkräften und Experten.



Ambulant

Mobiler Zugriff auf Klientendaten, Dokumentation, Tourenplanung und Kalender ermöglicht ein flexibles und sicheres Arbeiten. Anstatt nach der Tour noch alle Tätigkeiten im Büro erfassen zu müssen, sind alle Daten bereits MDK-Konform gespeichert und zugänglich.

 

Das von den Kostenträgern geforderte „Ambulant vor stationär“ erfordert immer effizientere Lösungen, die den Verwaltungsaufwand minimieren und zeitgleich mehr Sicherheit für die Personen bieten.

 

Wir bieten Ihnen Lösungen zu den Themen.

 

  • Sichere, mobile Pflegedokumentation auf Smartphone oder Tablet
  • Dienst- und Tourenplanung
  • Vernetzte, alltagsunterstützenden Assistenzlösungen (AAL)
  • Intelligente Sensorik in Wohnungen mit Aufschaltung auf Mobilfunk oder Hausnotrufzentralen
  • Mobilfunk und Endgeräte

Entscheidend bei der Auswahl unserer Lösungen ist die sichere und komfortable Bedienung sowie der Nutzen für Ihren Tagesablauf. Das System erfasst alle Leistungen komplett und übersichtlich. Es ermöglicht eine minutengenaue Dokumentation der Pflegezeiten zur Abrechnung.



Verwaltung

Wir setzen auf bewährte Qualititätsmanagementsysteme wie ITIL@. 
Datensicherheit und Schutz auf hohem Niveau erfüllen die Anforderungen aus dem SGB, dem BDSGG und kirchlichen Vorgaben DSG-EKD und KDO.

 

IT- und Kommunikationssysteme müssen auf den Bedarf des Kunden ausgerichtet und flexibel erweiterbar sein. Die Techniklotsen bieten dieses mit seinem speziell für die Sozialbranche entwickeltem Full-Service-Konzept. IT-Arbeitsplätze inklusive Software, Server, Netzwerk und Service werden im Mietmodell bedarfsgerecht bereitgestellt. Fachanwendungen und sensible Daten befinden sich in unserem TÜV-zertifizierten, hochverfügbaren Rechenzentrumsverbund.

 

  • Klientenverwaltung
  • Fakturierung
  • Gemeinsame E-Mail, Kalender und Adressen
  • Netzwerktechnik
  • PC- und Serversysteme
  • Druck-, Scan- und Faxlösungen
  • Telefonanlagen und Endgeräte
  • Telefon- und Internetanschlüsse
  • Mobilfunk
  • ServiceDesk


Eigenständig

Lange eigenständig und selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden – diesen Wunsch unterstützen AAL-Systeme und bieten Sicherheit und Freiheit für den Menschen und seine Angehörigen.

 

Alltagsunterstützende Assistenzlösungen (AAL) sind ein wichtiger Baustein in der Betreuung von Menschen. Sie unterstützen Bewohner und Pflegepersonal bei

 

  • Sturzerkennung
  • automatischem Notruf
  • mobilem Notruf mit GPS-Ortung
  • Hinläuferschutz
  • Herdabschaltung
  • Kommunikation
  • täglichen Lebensführung

 

Eingebunden in qualifizierte Pflege/ Betreuung und quartiersnahe Versorgung wird der Wechsel in stationäre Einrichtungen erheblich verzögert.



IT Betriebskonzept

IT und Telekommunikation gehören heute zu den fundamentalen Arbeitsmitteln der Sozialwirtschaft. Sie müssen zuverlässig arbeiten, sicher und einfach und intuitiv bedienbar sein.

 

Unser rechenzentrumsbasiertes Full-Service-IT Konzept greift die Anforderungen der Branche auf und bietet finanzierbare, gesetzeskonforme Lösungen für solitäre Einrichtungen oder Komplexträger.

 

  • Anwendungshosting und Datenspeicherung in unserem TÜV zertifizierten, hochverfügbaren Rechenzentrumsverbund in Bielefeld
  • Sichere Vernetzung von Standorten und mobilen Anwendungen
  • Durch Service-Level-Vereinbarungen geregelte Verfügbarkeits-, Reaktions- und Lösungszeiten
  • standardisierte IT Arbeitsplätze, sowohl stationär als auch mobil
  • Servicedesk als zentrale Anlaufstelle für Probleme und Wünsche
  • Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben wie Bundesdatenschutzgesetz, DSG-EKD oder KDO
  • Orientierung an Branchenstandards wie ITIL®, BSI Grundschutz oder FINSOZ e.V. Maßnahmenkatalog