· 

Sicherheitslücke bei IPhone/ IPad

Apple hat das Update 15.0.2 für iOS und iPadOS veröffentlicht, um eine kritische Schwachstelle (CVE-2021-30883) zu beheben, die bereits aktiv ausgenutzt wird. Die Schwachstelle kann ausgenutzt werden, um Befehle mit erhöhten Rechten auszuführen. iOS 15.0.2 enthält außerdem mehrere Fehlerkorrekturen. Auch wenn Sie "Automatische Updates" auf "Ein" geschaltet haben, denken Sie daran, dass ein Update nur automatisch geladen werden kann, wenn das Gerät mit einem WLAN Netz verbunden ist. Im Mobilfunknetz (z.B. per LTE) lädt sich das Update nicht herunter, da es zu groß ist und ggf. das Datenvolumen aufbrauchen könnte. Beachten Sie, dass die Aktualisierungen oft mind. 50 % Batterieleistung oder eine Verbindung zu einer Stromversorgung erfordert. Prüfen Sie also am besten einmal manuell nach, ob das Update installiert wurde oder installieren es kurzfristig selbst.

 

P.S. Mit einem Mobile Device Management (kurz MDM) System behalten Sie den Überblick über alle im Unternehmen eingesetzten Mobilen Geräte wie IPhone's oder IPad's und deren Softwarestände. Zudem können Sicherheitsregeln für die Mobilen Geräte festgelegt werden.


Sie haben Fragen zum Thema „MDM und Sicherheit von mobilen Geräten“ oder wie Sie Ihre Anwender für dieses oder andere Themen sensibilisieren und schulen können?

 

Dann kontaktieren Sie uns jetzt über unser Kontaktformular.

 

Ihre Techniklotsen


Kontaktformular

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.