· 

Bildschirm sperren trotz Homeoffice?

Fahrlässig oder einfach zu gutgläubig?

 

Das „kurze“ Verlassen des Arbeitsplatzes - sei es ein Gang in die Kaffeeküche oder auf die Toilette. Viele Mitarbeiter sperren, beim Verlassen ihres Arbeitsplatzes, den eigenen Bildschirm nicht sofort.

Was dieses Handeln für Auswirkungen haben kann, ist für viele scheinbar nicht von hoher Relevanz.

 

„Meine Kollegen würden doch nichts an meinem Computer machen, wenn ich den Raum verlasse!“

oder

„Der Monitor wird doch automatisch gesperrt, wenn ich einige Zeit die Maus nicht bewege.“.

 

Ein witzig gemeinter Scherz, ein eventueller Racheplan oder ein unbeabsichtigtes Drücken auf die Tastatur...

Über all diese Dinge sollte man sich keine Gedanken machen müssen, wenn man seinen Arbeitsplatz kurz verlässt. Seien Sie aufmerksam mit den Daten von Kunden, Kollegen oder auch Ihren eigenen!

 

Jetzt stellen Sie sich vielleicht die Frage: Was hat das Homeoffice damit zu tun?

Zwar befinden sich bei Ihnen zuhause keine Kollegen, die unberechtigte Handlungen mit Ihren Daten treiben können, dafür fällt der Fokus hier auf andere Gefahren. Bei einem eigenen Arbeitszimmer ist die Situation nicht ganz so gravierend wie beim Arbeiten am Küchentisch, jedoch sollte bei beiden Varianten folgendes beachtet werden.

Die spontanen Besuche von Bekannten, die eigenen Kinder, oder auch spielende Haustiere die auf Ihrer Tastatur herum tippen, können ungewollte Aktionen auf dem System ausführen.

Dies gilt auch für den kurzen Blick auf Geschäfts- oder Kundendaten, die auf dem Monitor zu sehen sind. Ein Datenschutzverstoß kann hier schneller vorkommen, als im Büro.

Um all diesen Punkten, sei es im Unternehmen oder auch im privaten Bereich, entgegenzuwirken - Sperren Sie Ihren Bildschirm, sobald Sie den Platz verlassen!

 

Eine schnelle Möglichkeit hierfür ist z.B. unter Windows, die Tastenkombination „Windows Taste + L“. Ihre Programme in denen Sie Arbeiten und alles Weitere bleibt geöffnet und bestehen.

 

Sie haben Fragen zum Thema „Bildschirm sperren trotz Homeoffice?“

Dann kontaktieren Sie uns jetzt über unser Kontaktformular.

 

Ihre Techniklotsen


Kontaktformular

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.